Reisetasche für Katzen

Reisetasche für Katzen

Alles für die Katz‘

Auch Katzen wollen mit, wenn es auf Reisen geht. Ganz einfach ist das nicht, schließlich sind Katzen ja keine Hunde. Trotzdem wollen sie mindestens ebenso komfortabel reisen. Was das Transportproblem bei Katzen sehr vereinfacht ist, dass es weniger Größenunterschiede gibt als bei Hunden. So ist auch die Auswahl einer Transporttasche größer und die Entscheidung fällt leichter.

Sportliches für den Stubentiger

Die meisten Transporttaschen für Katzen wirken auf den ersten Blick wie Sporttaschen und haben wenig mit der Transportbox gemein, obwohl auch das Modell „Transportbox mit Henkel“ zu haben ist. In solchen Transporttaschen ist für eine normal gewachsene Katze ausreichend Platz, und den braucht die Katze, wenn es wie auf Reisen anstrengend und stressig wird.

Es geht auch kuschelig

Neben der meist sperrigen Transporttasche für Katzen bietet der Fachmarkt auch eine Light-Variante zum Katzentransport an, das Tragetuch. In diesem kann der Katzenbesitzer sein Haustier wie ein Baby um den Bauch oder auf dem Rücken sehr komfortabel von A nach B bringen. Katzen mögen das, sie lieben es, sich in ein Tuch zu kuscheln und genießen den engen Körperkontakt.

Transporttasche für Katzen: Leicht zu knicken

Die meisten Transporttaschen für Katzen lassen sich nach Gebrauch auf ein handliches Maß zusammenklappen. So lässt sich die Tasche nach der Reise auch wieder Platz sparend verstauen. Praktisch sind sie allemal, diese Transporttaschen für Katzen, auch während der Autofahrt.

In der Tasche, die in der Regel aus einem sehr robusten Material gefertigt sind, kann das Tier sich austoben. Besser, als wenn es die Katze im Auto macht und dabei die Polster malträtiert. Aber auch in der Bahn oder im Flugzeug wird dies nicht sehr gern gesehen, so dass die Reisetasche für Katzen ein idealer Ort für den Transport des geliebten Haustieres sein dürfte.

 

Reisetasche für Schuhe

Reisetaschen für Schuhe

Wohin mit den hochwertigen Schuhen?

Es ist ein lästiges Problem: Sie möchten verreisen, aber ein Paar Schuhe ist doch zu wenig. Wohin mit den Schuhen. Im Reisekoffer sind sie oft schlecht aufgehoben und nehmen viel Platz weg. Zudem sind Schuhe selten wirklich sauber, es wird immerhin der Boden mit ihnen bearbeitet. Im Profil sammeln sich Steine und Schmutz, den nun wirklich kaum jemand an den Hemden haben möchte.

Wer sich nun gerade erst die Mühe gemacht und die Schuhe auf Hochglanz gewienert hat, läuft Gefahr, dass die Schuhe unangenehm riechen und die Schuhcreme unter Umständen abfärbt. Nein, beim anderen Gepäck haben sie nichts zu suchen.

Immer noch gibt es die gute, alte Schuhtasche, die so mancher noch aus der Schulzeit kennt. In der heutigen Zeit jedoch muss das nicht mehr der einfache Stoffbeutel sein. Schuhtaschen erhält man inzwischen in den unterschiedlichsten Ausführungen, von sportlich bis elegant.

Doppelzimmer mit Aussicht

Hersteller für Sportartikel haben es längst erkannt, Schuhe brauchen ein eigenes Zimmer. Schon lange werden Sporttaschen mit Schuhfächern ausgerüstet, wo die Sportschuhe getrennt von der Sportbekleidung gut belüftet mitreisen dürfen. Gerade Sportschuhe riechen oft ein wenig streng, so dass kaum jemand sie mit dem übrigen Gepäck in Berührung bringen möchte. Und auch die löslichen Bestandteile des Sportplatzbodens sind in einer separaten Tasche relativ unproblematisch.

Reisetaschen für Schuhe: Es geht auch chic

Nicht nur Sportler wechseln öfter die Schuhe, auch der Dame verlangt es nach Schuhveränderung. So manche Frau wünscht sich zu den eleganten und doch nicht so bequemen Pumps eine gemütliche Alternative, auch wenn es um praktische Erwägungen geht. So wechselt Frau gern zum Auto fahren das Schuhwerk, schöne Schuhe sind selten praktisch. In einer Schuhtasche sind die flachen Schuhe stets aufgeräumt und zur Hand, wenn sie gebraucht werden.

Reisetaschen für Damenschuhe sind von sportlich bis elegant erhältlich. Zudem sieht man ihnen nicht an, was in ihnen transportiert wird. Der Unterschied zu einer Damenhandtasche erschließt sich meist erst auf den zweiten Blick.

Reisetasche für Kinderwagen

Reisetaschen für Kinderwagen

Baby an Bord

Eine Reisetasche im herkömmlichen Sinn ist eine Reisetasche für Kinderwagen nicht, sie will auch nicht so genannt werden. Meist wird ganz sachlich von Transporttaschen gesprochen, mit denen der Zweck verfolgt wird, den Kinderwagen oder einen anderen sperrigen Gegenstand während des Transports zu schützen. Verständlich, denn gerade ein hochwertiger Kinderwagen hinterlässt meist eine beträchtliche Lücke im Portmonee und will pfleglich behandelt werden.

Sicherheit steht an erster Stelle

Wohl jeder kennt das. Geht es mit dem Auto auf Reisen, ist der Kinderwagen ein Unsicherheitsfaktor im Kofferraum. Dies kann vor allem bei den beliebten Kombis oder Vans bei einem so leicht beweglichem Objekt wie einen Kinderwagen zu einer echten Gefahr werden, wenn die Ladung einmal ins Rutschen kommt. Solide verpackt kann ein Kinderwagen sicherer verstaut werden und ist vor Beschädigungen gut geschützt. Doch geht es mit dem Flugzeug auf die Reise, will jeder Reisende seinen Kinderwagen am Ziel wohlbehalten in Empfang nehmen.

Reisetaschen für Kinderwagen: Klein und praktisch

Reisetaschen für Buggys sind naturgemäß funktionaler und handlicher als die großen Transporttaschen für den ausgewachsenen Kinderwagen. Lässt sich der Buggy kompakt zusammenklappen, ist eine Buggy Tasche eine willkommene Hilfe im Reisetrubel.

Wer kennt es nicht: Die Grenze der Fahrtauglichkeit ist gerade bei Buggys schnell erreicht, oft reicht schon eine Treppe und der Spaß ist verraucht. Glücklich ist nun, wer eine Buggy-Reisetasche sein eigen nennen darf. Zusammenklappen, in der Tasche verstauen, Tasche umhängen, Kind auf den Arm nehmen, und schon geht es zu Fuß weiter. Besonders vorteilhaft bei Wanderungen und Spaziergängen. Aber auch so manches malerisches Städtchen macht Eltern das Leben schwer, auch wenn die vielen Treppen und Gassen noch so schön aussehen, mit der Transporttasche kann man das auch unbeschwert genießen, ohne sich um den abgestellten Kinderwagen Sorgen zu machen.

Reisetasche für Hemden

Reisetasche für Hemden

Stets frisch gebügelt mit der Reisetasche für Hemden

Besonders auf Dienstreisen sind sie wichtig: frisch gebügelte Hemden. Damit dies bei der Reise so bleibt, sorgen Reisetaschen, die speziell für den Transport von Hemden entworfen wurden, dafür. Neben den bekannten Kleidertaschen oder -beuteln kommen für Hemden auch kleinere Taschen im passenden Format in Frage. Wer viel im Auto unterwegs ist, dem können auch andere Lösungen beeindrucken.

So werden vielerlei einfache Taschen für Hemden angeboten, die ohne jeden Schnick-schnack sehr funktional daherkommen, aber auch so genannte Folder-Taschen erfreuen sich einiger Beliebtheit. Hier ist die Tasche wie ein Dokumentenhefter aufgebaut, in den die Hemden eingelegt werden und der dann wie ein Schnellhefter verschlossen werden kann. Eine nicht ganz optimale Lösung, denn die Modelle wirken oft sehr plump und wenig ansehnlich und sind unhandlich. Dennoch eignen sie sich jedoch sehr gut, um Hemden in einem Koffer oder einer großen Tasche frisch und knitterfrei zu halten.

Nicht nur für Hemden

Auf Flug- oder Bahnreisen ist eine Anzug-Tasche von Vorteil. Diese Taschen lassen sich umhängen und sind leicht zu transportieren. Auch passt ein zweiter Anzug in die Tasche, dazu auch noch das eine oder andere Hemd, vielleicht sogar im separaten Hemdenbeutel oder in einer Hemdenbox. Ein solches Gepäckstück ist jedoch im Flugzeug nicht eben handlich.

In der Luft zuhause

Auf Flugreisen ist es ratsam, seine Hemden in einer Fliegertasche zu transportieren. Obwohl viele Modelle im Army-Look daher kommen, werden auch gediegene Ledertaschen angeboten, die auch dem Geschäftsmann gut zu Gesichte stehen und keineswegs billig wirken, auch wenn sie nicht immer teuer sein müssen. Es empfiehlt sich auch in diesem Fall, eine einfache Hemden-Tasche zur Aufbewahrung in der Fliegertasche zu verwenden, damit geht jeder jeglichem Risiko aus dem Weg.

Reisetasche für Flugreise

Reisetaschen für Flugreise

Reisetaschen für Flugreise – echte Flugbegleiter

Vielflieger wissen sie zu schätzen, die Reisetasche für Flugreisen. Wer ohnehin in der Regel mit leichtem Gepäck unterwegs ist, kann den Koffer zuhause lassen, wenn die Dinge des Gebrauchs in eine Tasche passen, die sogar als Handgepäck mitreisen darf. Eine erstaunliche Vielfalt solcher Taschen buhlt um die Gunst der Käufer, sei es nun ein Leichtrucksack oder eine größere Laptop-Tasche – in diesem Bereich ist Vieles möglich.

Man kann es nicht jedem recht machen

Unterschiedliche Fluggesellschaften bedingen unterschiedliche Anforderungen an das Handgepäck. So werden Taschen angeboten, die speziell für die Erfordernisse einer bestimmten Fluggesellschaft konzipiert sind und möglicherweise von einer anderen Gesellschaft nicht akzeptiert werden. Manchmal entscheiden Millimeter. Einige Hersteller rüsten ihre Taschen sogar mit Sicherheitszubehör für Flüge in die USA an, beispielsweise die transparente Toilettentasche für flüssige Kosmetika.

Bunte Vielfalt

Geradezu unübersichtlich ist das breite Angebot an Flugtaschen, das Händler im Sortiment halten. Ob es nun die etwas größere Handtasche ist oder der Rucksack, die Computerbag zum Umhängen oder ein Minikoffer. Das alles eignet sich für die Flugreise, sofern es die richtigen Maße hat und nicht zu viel Gewicht auf die Waage bringt. Und auch hier gehen die Preise weit auseinander. Für den kleinen Geldbeutel ist eine brauchbare Tasche schon ab etwa 20 Euro zu haben, aber, da Handtaschen eigentlich auch zu den Flugtaschen gehören können, ist nach oben kaum eine Grenze zu sehen.

Reisetasche für Babys

Reisetaschen für Babys

Babytaschen als perfekte Begleiter

Wer Kinder hat, weiß ein Lied davon zu singen. Verreisen mit dem Baby ist kompliziert und muss geplant werden. Auch wenn es nur ein Besuch ist, will das Baby den gesamten Hausstand um sich haben. Das alles muss verstaut werden, eigentlich bräuchte man einen Kleinbus für den Besuch bei Oma und Opa, aber es geht auch anders. Abhilfe schafft eine Reisetasche für Babys, auch Reise-Wickeltasche genannt. Diese speziell für diesen Zweck gefertigten Taschen bieten Platz für alles, was das Baby so braucht: Pflegeartikel, Kleidung, Spielzeug und manchmal sogar für das Baby selbst.

Alleskönner zeigen, was sie können

Die altbekannte Wickeltasche hat neben dem Platz an sich nicht viel zu bieten. Reise-Wickeltaschen sind wohl durchdachte Spezialisten für Babytransporte. So bietet die Vielzahl an Taschen Stauraum genügend für viel Zubehör, aber einige Modelle können noch viel mehr. Mit ein paar Handgriffen lässt sich manche Reise-Wickeltasche zu einer Babytasche umbauen, die nicht nur Babys Hausstand, sondern auch Baby selbst aufnimmt, ohne dabei zu viel Platz einzunehmen.

Reisetasche für Babys: Sicher in jeder Situation

Wenn das Baby müde ist, wird es gern mal in ein Bett oder auf das Sofa gelegt. Aber ein mulmiges Gefühl bleibt. Schläft das Kind oder ist es aktiv und fällt vom Schlafmöbel? In der Baby-Wickeltasche ist das Baby sicher aufgehoben und kann nicht aus der Tasche fliehen.

Wertvolle Reisetasche für Babys und doch nicht teuer

Ein solches Wunderwerk wie die Reisetasche für Babys ist sehr hilfreich und Gold wert. Dabei sind die angebotenen Modelle sehr wohl erschwinglich und mitunter sogar recht günstig im Preis. Auch hier ist es von Vorteil sein, wenn im Fachgeschäft gekauft wird, wo der Kunde die Qualität und Verarbeitung vor dem Kauf prüfen kann.

Reisetasche fürs Wochenende

Reisetasche fürs Wochenende

Ideal für den Kurztrip

Ein Wochenendausflug verlangt ebenso Gepäck wie ein langer Urlaub, und für ein Wochenende bietet sich die Reisetasche an, oft ist ein Koffer viel zu groß und zu sperrig. Wer gern entspannt reisen möchte, kann einen großen Koffer oft nicht gebrauchen, er ist einfach nur hinderlich. Nicht der handliche Reisekoffer, der immer seltener geschleppt werden muss, sondern immer mehr Modelle von praktischen Reisetaschen haben inzwischen Rollen und Haltebügel.

Formwechsel

Die klassische Reisetasche hat ausgedient und ihren Platz für die Sporttasche geräumt. Die Reisetasche hat sich gewandelt und ist heute oft von einem Koffer kaum noch zu unterscheiden. Das hat auch praktische Vorteile.

Die Kofferform ist leicht stapelbar, was beim zeitgemäßen Reisen am Wochenende von Vorteil ist. Immer mehr Menschen nutzen für den Kurzurlaub oder den Städtetrip preisgünstige Fernbusse, in denen das Gepäck besser klein und kompakt ist, damit es im Kofferraum des Busses gut zu verstauen ist. Was wäre da besser geeignet als eine kompakte Reisetasche in Kofferoptik, die – mit Rollen versehen – auch in der Großstadt leicht transportabel ist.

Aber längst sind auch die Hersteller von Sporttaschen auf diesen Zug aufgesprungen und bieten ihre Modelle auch als Trolley an, auch wenn es eigentlich ein Rucksack sein sollte.

Zweckmäßigkeit steht im Vordergrund bei der Reisetasche fürs Wochenende

Die Reisetasche für den Wochenend-Trip ist dem Diktat der Zweckmäßigkeit unterworfen. Längst haben Reisetaschen ein breites Einsatzgebiet und sind bei Campern wie Hotelgästen anzutreffen. Waren diese Taschen vor einigen Jahrzehnten noch meist aus Leder gefertigt, sind heute moderne Funktionstextilien an die Stelle des Leders getreten, welches nun eher im oberen Preissegment zu finden ist.

Auch im Design der Reisetasche für das Wochenende hat sich Einiges getan. Der damals biederen Reisetasche haftet heute oft ein Hauch von Abenteuer an.

Reisetasche für Studenten

Reisetasche für Studenten

Eleganz ist wenig gefragt

Reisetaschen sind gerade für Studenten eine gute Lösung des Transportproblems auf Reisen. Meist ist ein Studierender mit leichtem Gepäck unterwegs, und die Tasche sollte leicht und handlich sein. Und dabei noch cool aussehen. Kein Wunder, dass Reisetaschen, die für Studenten oder andere junge Menschen angeboten werden, meist dem Rucksack nachempfunden sind. Das entspricht ganz der unbeschwerten Art des Reisens, der im jugendlichen Alter dem Vorzug gegeben wird. Heute erlebt der alte Ledertornister eine wahre Renaissance als Reisetasche für Studenten, denn er bietet viele Vorzüge. In diesen stabilen Taschen lässt sich auch Notebook und Co. vergleichsweise sicher transportieren, und was wäre der Student heute ohne Elektronik?

Altmodisch ist modern

Heute greift nahezu jeder stets gern zu Taschen im Vintage-Look – altmodisch und gebraucht soll es wirken. So werden die Materialien in der heutigen Zeit oft raffiniert auf alt getrimmt, und von der Schultasche bis zum Arztkoffern wird alles gerne zum Transport verwendet. Wenn es denn schon ein Rucksack sein soll, darf gern ein wenig Komfort dabei sein. Gerne nimmt man auch ein Modell, das sich zum Trolley umfunktionieren lässt.

Reisetasche für Stundenten: Altbekannt und doch noch beliebt

Ein Klassiker jedoch ist seit Jahrzehnten die Umhängetasche, die inzwischen schon zum Business-Outfit passend gewählt werden kann. Wenn das nicht lässig aussieht… Dabei haben diese Taschen oft ein ganz erstaunliches Volumen und fassen neben Arbeitsmaterial auch ein paar T-Shirts und eine Jeans.

Die altbekannte Reisetasche ist bei Studenten weniger beliebt, auch das Image der Sporttasche ist ein wenig angestaubt. Da holen sich die Studenten doch lieber Opas Seesack oder Omas alte Handtasche vom Speicher, um sich von der Masse abzuheben.

Reisetasche für Plüschtiere

Reisetasche für Plüschtiere

Wenn der Teddy mitreist

Seit dem großen Erfolg des Hasen Felix, der reisend die Welt erkundet, ist es vielen Menschen ein Anliegen, dem Plüschhasen aus dem Buch nachzueifern. Auch Kinder nehmen so gern ihr Lieblingsspielzeug mit auf die Reise, um ihn vor dem Eiffelturm oder ähnlichen Monumenten zu fotografieren. Nun brauchen Kinder ein Transportmittel für den Hasen oder den Bären. Es muss ja beileibe kein Kinderwagen sein, aber sie tun es gerne den Erwachsenen nach. Im Spiezeughandel werden Taschen für Plüschtiere angeboten, die den Transporttaschen für echte Tiere nachempfunden sind.

Wie die Großen

Kinder genießen es, es den Erwachsenen gleich zu tun. So wird jedes Kind stolz seinem Plüschtier in der Transporttasche oder im Rucksack die Welt zeigen. Doch Vorsicht. Eines Tages wird das Kind sicherlich versuchen, den Hamster in der Tasche mit ins Auto zu schmuggeln. Dabei sind diese Taschen in den seltensten Fällen für lebende Tiere geeignet und nach dem Transport einer Katze oder eines Hundes ein Fall für den Mülleimer.

Reisetasche für Plüschtiere: Wenn der Teddy zur Tasche wird

Die Tasche für das Plüschtier ist eher die Ausnahme im Handel. Weitaus öfter trifft man auf das Plüschtier als Tasche. Eine hübsche Idee, manche Tiere oder Figuren bieten sich an, als Tasche nachgebildet zu werden. Allerdings sind diese Taschen nicht für das Verreisen gedacht, denn meist ist wenig Platz darin, allenfalls für ein kleines Plüschtierchen.

Im Grunde ähnelt das Angebot der Reisetaschen für Kinder sehr dem Erwachsenen Angebot. Es ist alles nur kleiner und leider oft weniger gut verarbeitet, denn leider kommt ein Großteil unserer Spielzeuge aus Billiglohn-Ländern.

Reisetasche für Hunde

Reisetasche für Hunde

Hundetasche: Flughund zum Mitnehmen

Wer seinen Vierbeiner liebt, möchte ihn auch während der Urlaubsreise stets um sich wissen. Auch auf einer Flugreise gibt es Möglichkeiten, ohne eine sperrige Transportbox mit dem Hund zu verreisen. Es ist beruhigend, sich keine Sorgen um den kleinen Liebling machen zu müssen, der oft in den Gepäckraum abgeschoben wird. Doch statt einer Transportbox hält der Handel Reisetaschen (Transport Hundetasche) im Angebot bereit, in denen ein kleinerer Hund unauffällig transportiert werden kann. Darunter befinden sich auch Modelle, die Frauchen gut aussehen lassen.

Reisetasche für Hunde: Nicht für Riesen

Für große Hunde bleibt trotz der Reisetasche weiter nur der Platz im Frachtraum. Denn je nach Fluggesellschaft gelten strenge Bedingungen für das Handgepäck, als dass die Reisetasche (Transporttasche, Tragetasche) in der Regel zugelassen ist. Jedoch ist das Gewicht zu beachten. Zwischen sechs und acht Kilogramm liegen die Gewichtsgrenzen für Handgepäck bei den meisten Fluggesellschaften. Diese Marke ist schnell erreicht.

Hundetragetasche

Doch auch dann sind noch nicht alle Erfordernisse erfüllt. Ansonsten würde eine Hundereisetasche nicht gebraucht. Um flugtauglich zu sein, muss die Tasche für den Hund wasserdicht und luftdurchlässig sein. Dies ist bei Reisetaschen für Hunde gegeben. So kann kein Malheur mehr passieren.

Reisetraining

Wie das Reisen im Auto, so muss auch das Reisen im Flugzeug geübt werden. Nicht jeder Hund ist von Natur aus flugtauglich, so eine Flugreise ist oft sehr strapaziös für Hunde. Die ungewohnte Umgebung bedeutet Stress und Unsicherheit. Hier ist es hilfreich, den Hund einige Zeit an die Hunde Flugtasche zu gewöhnen. Das beruhigt den Hund, der die Tasche den ganzen Flug über nicht verlassen darf. Zudem ist es meist vorgeschrieben, die Hundetasche unter dem Sitz zu verstauen.