Reisetasche fürs Wochenende

Reisetasche fürs Wochenende

Ideal für den Kurztrip

Ein Wochenendausflug verlangt ebenso Gepäck wie ein langer Urlaub, und für ein Wochenende bietet sich die Reisetasche an, oft ist ein Koffer viel zu groß und zu sperrig. Wer gern entspannt reisen möchte, kann einen großen Koffer oft nicht gebrauchen, er ist einfach nur hinderlich. Nicht der handliche Reisekoffer, der immer seltener geschleppt werden muss, sondern immer mehr Modelle von praktischen Reisetaschen haben inzwischen Rollen und Haltebügel.

Formwechsel

Die klassische Reisetasche hat ausgedient und ihren Platz für die Sporttasche geräumt. Die Reisetasche hat sich gewandelt und ist heute oft von einem Koffer kaum noch zu unterscheiden. Das hat auch praktische Vorteile.

Die Kofferform ist leicht stapelbar, was beim zeitgemäßen Reisen am Wochenende von Vorteil ist. Immer mehr Menschen nutzen für den Kurzurlaub oder den Städtetrip preisgünstige Fernbusse, in denen das Gepäck besser klein und kompakt ist, damit es im Kofferraum des Busses gut zu verstauen ist. Was wäre da besser geeignet als eine kompakte Reisetasche in Kofferoptik, die – mit Rollen versehen – auch in der Großstadt leicht transportabel ist.

Aber längst sind auch die Hersteller von Sporttaschen auf diesen Zug aufgesprungen und bieten ihre Modelle auch als Trolley an, auch wenn es eigentlich ein Rucksack sein sollte.

Zweckmäßigkeit steht im Vordergrund bei der Reisetasche fürs Wochenende

Die Reisetasche für den Wochenend-Trip ist dem Diktat der Zweckmäßigkeit unterworfen. Längst haben Reisetaschen ein breites Einsatzgebiet und sind bei Campern wie Hotelgästen anzutreffen. Waren diese Taschen vor einigen Jahrzehnten noch meist aus Leder gefertigt, sind heute moderne Funktionstextilien an die Stelle des Leders getreten, welches nun eher im oberen Preissegment zu finden ist.

Auch im Design der Reisetasche für das Wochenende hat sich Einiges getan. Der damals biederen Reisetasche haftet heute oft ein Hauch von Abenteuer an.