Reisetasche für Katzen

Reisetasche für Katzen

Alles für die Katz‘

Auch Katzen wollen mit, wenn es auf Reisen geht. Ganz einfach ist das nicht, schließlich sind Katzen ja keine Hunde. Trotzdem wollen sie mindestens ebenso komfortabel reisen. Was das Transportproblem bei Katzen sehr vereinfacht ist, dass es weniger Größenunterschiede gibt als bei Hunden. So ist auch die Auswahl einer Transporttasche größer und die Entscheidung fällt leichter.

Sportliches für den Stubentiger

Die meisten Transporttaschen für Katzen wirken auf den ersten Blick wie Sporttaschen und haben wenig mit der Transportbox gemein, obwohl auch das Modell „Transportbox mit Henkel“ zu haben ist. In solchen Transporttaschen ist für eine normal gewachsene Katze ausreichend Platz, und den braucht die Katze, wenn es wie auf Reisen anstrengend und stressig wird.

Es geht auch kuschelig

Neben der meist sperrigen Transporttasche für Katzen bietet der Fachmarkt auch eine Light-Variante zum Katzentransport an, das Tragetuch. In diesem kann der Katzenbesitzer sein Haustier wie ein Baby um den Bauch oder auf dem Rücken sehr komfortabel von A nach B bringen. Katzen mögen das, sie lieben es, sich in ein Tuch zu kuscheln und genießen den engen Körperkontakt.

Transporttasche für Katzen: Leicht zu knicken

Die meisten Transporttaschen für Katzen lassen sich nach Gebrauch auf ein handliches Maß zusammenklappen. So lässt sich die Tasche nach der Reise auch wieder Platz sparend verstauen. Praktisch sind sie allemal, diese Transporttaschen für Katzen, auch während der Autofahrt.

In der Tasche, die in der Regel aus einem sehr robusten Material gefertigt sind, kann das Tier sich austoben. Besser, als wenn es die Katze im Auto macht und dabei die Polster malträtiert. Aber auch in der Bahn oder im Flugzeug wird dies nicht sehr gern gesehen, so dass die Reisetasche für Katzen ein idealer Ort für den Transport des geliebten Haustieres sein dürfte.